Donnerstag, 25. Juni 2015

KOKOSÖL nativ / Haarkur


Hey Schnuckis!

Heute, ja heute, möchte ich euch DAS Wundermittel zeigen. Mittlerweile haben schon viele darüber berichtet und ich hänge also arg hinterher. Aber das macht nichts, denn ich hänge ja öfters hinterher.

Kokosöl nimmt man eigentlich zum Braten, Backen und Kochen, denn…
·        fein-exotischer Kokosgeschmack
·        hoch erhitzbar   

Aber dieses Wundermittel kann auch andere Dinge, zum Beispiel deinem Haar eine ordentliche Portion Pflege bieten. Auch deine Haut wird es lieben, wenn dir das ölige Gefühl auf der Haut gefällt, bzw. es dich nicht stört.

In meinem Blogpost geht es aber insbesondere um trockene und strapazierte Haare.

1. Nach 3x Tiefenreinigungsshampoo, 2. Mit Kokosöl in den Haaren, 3. Nach der Ölkur

Marke:
Alnatura
(Gibt es aber auch von anderen Herstellern und Marken)

Produktart:
Bio Kokosöl

Inhalt/Preis/Shop:
220ml/ca.5€/dm

Eigenschaften:
  • Nativ
  • Aus erster kalter Pressung
  • Kann bei Raumtemperatur flüssig werden
  • Wird in den Händen flüssig
  • Perfekte Haarkur
  • Muss im Sommer im Kühlschrank aufbewahrt werden
  • Riecht nach Kokos

Anwendung:
Etwas aus dem Glas nehmen, in den Händen erwärmen und flüssig werden lassen, ins feuchte Haar verteilen und am besten über Nacht einwirken lassen.
Ich lege mir dann ein Handtuch ins Bett und lege meinen Kopf darauf.
Nach der Einwirkung unbedingt Haare waschen ;-)

Mein Fazit:
Insbesondere Anwendungen von Farbentferner, Blondierungen, Tiefenreinigungsshampoos und Vitamin C- und Natron-Wäschen machen das Haar sehr trocken und strapazieren es. Häufig fühlen sich die Haare danach strohig an und brauchen besonders viel Pflege.
Kokosöl ist da eine Wunderwaffe und nach der Anwendung ist mein Schopf weich, erhohlt und mit genügend Feuchtigkeit versorgt.
Häufig gab es bereits die Diskussionen darüber, ob es wirklich was bringt es über nacht einwirken zu lassen.
Natürlich nimmt das Haar nur so viel an Pflege auf, wie es auch braucht, alles Überschüssige wird nicht verwendet. Doch wer kann einem schon sagen wie lange es braucht, bis das Haar sich das genommen hat, was es braucht? Bei jedem Menschen ist das anders, also am besten im Schlaf einziehen lassen.
!Nein, Kokosöl kann nicht reparieren. Es gibt KEIN Produkt das splissige Haare reparieren kann. Da hilft nur die Schere!

Wo bekomme ich Kokosöl?
·        In der Drogerie
·        Im Supermarkt bei den asiatischen Lebensmitteln
·        Fein- und Naturkostladen
·        Apotheke (bestellbar)
·        Im Internet


Was für Kuren benutzt ihr?
Habt ihr auch schon Kokosöl benutzt?


Kommentare:

  1. Meinen Haaren ist Kokosöl als normale Kur zu viel aber ich pack immer wenn ichs gerade da habe 1-3 Teelöffel zum Henna wenn ich es anmische. Dann trocknet das nicht so aus und die Haare glänzen schön.

    Eine Bekannte nimmt es anstelle eines Lip Balms aber da mag ich das Gefühl auf den Lippen nicht und witzigerweise ist mir da die Pflege im Gegensatz zum Haar zu wenig.

    Aber zum Backen und Kochen find ichs toll :3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag das Gefühl weder auf meinem Gesicht, noch auf meinen Lippen, das fühlt sich einfach komisch an.

      Gebacken/gekocht habe ich damit noch nicht, aber das kommt noch ;-)

      Löschen
  2. Hallo, das Kokosöl habe ich tatsächlich bisher auch nur für die Küche verwendet. Irgendwie ist es an mir als Kosmetik total vorbeigegangen. Hört sich aber sehr interessant an und werde ich mal ausprobieren...Danke für den Tipp...lg, britti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nichts zu danken, dafür ist mein Blog ja da (unter anderem) ;-)

      Löschen
  3. Tolle Idee! Wir haben immer Kokosöl im Haus und haben es auch schon fürs Gesicht benutzt. Als Haarkur werd' ich es auf jeden Fall auch mal probieren.

    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen

Los kommentiert was das Zeug hält.
Ab sofort können nur noch registrierte Nutzer kommentieren. Negative, konstruktive Kommentare - ja, Beleidigungen - nein!